Qualität

Qualität ist uns wichtig. Software, die wir entwickeln, funktioniert nicht nur, sie ist auch stabil, robust, wart- und erweiterbar - und dafür gemacht, über viele Jahre ihren Dienst zu verrichten.

Ein mit hoher Qualität durchgeführtes IT-Projekt erfüllt folgende Kriterien:

  • Das Ergebnis erfüllt nicht nur die explizit geforderten funktionalen und nichtfunktionalen Anforderungen, sondern passt auch darüber hinaus zu den Vorstellungen der Stakeholder.
  • Es wurden Tests durchgeführt und dokumentiert, die dies belegen.
  • Es wird innerhalb der zu Beginn festgelegten Rahmenbedingungen für Zeit und Budget umgesetzt.
  • Künftige Änderungen sind, auch von einem anderen Team, einfach durchzuführen. Die dafür nötige Dokumentation liegt vor und wird übergeben.
  • Das System benötigt lediglich angemessene technische Ressourcen zum Betrieb. Es operiert effizient und deterministisch.
  • Die gewählte Technologie passt zum Problem, zur Organisation und zum Team.
  • Der Verlauf bei der Abarbeitung von Problemen des Systems (Burndown-Chart) zeigt, dass immer weniger Probleme gefunden werden und alle Probleme zeitgerecht behoben werden.

Qualität ist, wenn der Kunde zurückkommt und nicht das Projekt.

Das Maß an Qualität, das im Projekt entsteht, hängt vom Mindset der Teammitglieder ab - also von der Einstellung, die jede Kollegin und jeder Kollege mitbringt. Richtig gute Software entsteht vor allem dann, wenn sie von Menschen geschrieben wird, deren eigener Anspruch an Qualität durch die Gewohnheit, guten Code zu schreiben ergänzt wird - und die die Lösung insgesamt als Ziel sehen und den aktuellen Task nur als Zwischenschritt auf dem Weg dort hin.

Gutes Projektmanagement kann helfen, die richtige Einstellung zu motivieren und immer wieder in Erinnerung zu rufen.